Sie sind hier: Aktuelles
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012
Allgemein: Rundenwettkämpfe Anfahrt

Auf dieser Seite werden wir fortlaufend unsere aktuellsten Themen Präsentieren:

Erlbachtaler Schützen Niedererlbach Tabellendritter in der Bayernliga

Niedererlbach. Die erste Mannschaft der Erlbachtaler Schützen Niedererlbach beendet die Bayernligasaison 2018/19 nach einer Niederlage und einem Sieg als Tabellendritter.

Zunächst ging es am Sonntag Früh gegen die SG Isental Lengdorf. In einem heiß umkämpften Duell unterlagen die Erlbachtaler mit 3:2 Punkten. Thomas Aumann musste sich mit 386 Ringen Marie-Christin Thurner (392 Ringe), Nicole Körndl mit 381 Ringen Stefan Obermaier (383 Ringe) und Lisa Santl mit 379 Ringen ihrem Gegner Florian Obermaier (381 Ringe) geschlagen geben. Fabian Weber holte seinen Punkt mit knappem Vorsprung (380:379 Ringe) gegen Christine Zimmer. Einzig Walter Zehetner siegte mit 393 Ringen deutlich gegen Sophie Heiß (378 Ringe).

Im Nachmittagsduell zeigten die Erlbachtaler Schützen Niedererlbach noch einmal ihre ganze Klasse und erzielten mit 1952 Ringen ein fulminantes Mannschaftsergebnis. Thomas Aumann und Walter Zehetner gewannen mit jeweils 393 Ringen gegen Annette Werndl (386 R) und Burgi Oberlechner (385 R), Lisa Santl und Fabian Weber holten mit starken 390 und 389 Ringen gegen Patrick Claus (374 R) und Stefan Kloss (383 R) ebenfalls ihre Punkte. Trotz des guten Ergebnisses von 387 Ringen musste sich Nicole Körndl ihrer überraschend starken Gegnerin Kathi Herzog (389 Ringe) geschlagen geben. Mit dem 4:1-Sieg überholten die Erlbachtaler Schützen Niedererlbach noch einmal die SG Lampoding und beenden die Saison nun als Tabellendritter. Damit blickt man als Aufsteiger auf eine mehr als gelungene Saison zurück, in der es dem Team gelang, auch den Ausfall der schwangeren Nummer 1, Sylvia Aumann, zu kompensieren.
Zur Relegation in die 2. Bundesliga haben sich die Bergschützen Voglarn um Olympiasiegerin Barbara Engleder als Meister und Vizemeister Niederlauterbach qualifiziert. In die obersten Bezirksligen steigen der Post SV Plattling und die SG Holzolling ab.



Erlbachtaler Niedererlbach verlieren Spitzenduell gegen Niederlauterbach und sichern sich im zweiten Durchgang den Klassenerhalt

Niedererlbach. Die 1. Mannschaft der Erlbachtaler Schützen Niedererlbach erwischte am 6. Wettkampftag der Bayernliga einen sehr schwachen ersten Wettkampf und verlor somit verdient gegen den Tabellennachbarn Niederlauterbach 1:4. Thomas Aumann (Position 1, 381 Ringe gegen Sabrina Eckert 387R), Walter Zehetner (Position 2, 390 zu 394 Svenja Niedermeier), Lisa-Marie Santl (Position 4, 379 zu 385 von Karin John) und Fabian Weber (Position 5, 380 zu 383 gegen Nicolas Schallenberger) gaben die Punkte eindeutig an die Gegner ab. Lediglich Nicole Körndl mit 385 gegen Nicole Brodmeier mit 383 auf Position 2 holte den Ehrenpunkt für Niedererlbach. Somit überholte Niederlauterbach auch das Niedererlbacher Team in der Tabelle und landete auf Platz 2 nach diesem Durchgang.

Im zweiten Wettkampf des Tages holte sich die Niedererlbacher Mannschaft mit Zorn im Bauch einen ungefährdeten Sieg gegen die Post SV aus Plattling und sicherte sich somit den Klassenerhalt vor dem letzten Wettkampfwochenende (17.02.19 im Schützenheim der Isarthaler Gündlkofen)

Auf Position 1 holte Thomas Aumann gegen Franz Schreiner mit 391 zu 384 Ringen, sowie auf Position 2 Walter Zehetner mit 392 Ringen gegen Karin Steinbauer (379), Lisa-Marie Santl auf Position 4 mit 384 zu 382 gegen Sarah Berthold und Fabian Weber mit 383 Ringen gegen Josef Iglhaut (379) auf Position 5 die Einzelpunkte. Nicole Körndl musste sich mit 383 zu 391 gegen Andrea Hartl geschlagen geben.

Nachdem im zweiten Durchgang Niederlauterbach auch gegen den Tabellenführer Voglarn gewann, ist nach dem 12. Durchgang (von 14) Niederlauterbach vor Voglarn (beide 18:6 Mannschafts-Punkte, 40:22 bzw. 38:22 Einzelpunkte) auf den ersten beiden Rängen, welche die Teilnahme am Aufstiegskampf zur zweiten Bundesliga berechtigen. Auf Position 3 ist Lampoding und Niedererlbach (beide 16:8 Mannschaftspunkte; 37:23 bzw. 35:25 Einzelpunkte) im gesicherten vorderen Mittelfeld. Machendorf und Lengdorf (beide 10:14 Mannschaftspunkte; 27:33 bzw. 26:34 Einzelpunkte) liegen vor den letzten beiden Durchgängen vor den Abstiegsplätzen, die aktuell Plattling (8:16 Mannschaftspunkte, 27:33 Einzelpunkte) und dem schon sicheren Absteiger aus Holzolling (0:24 Mannschaftspunkte; 10:50 Einzelpunkte). Das letzte Wettkampfwochenende bringt sowohl bei den Auf- als auch bei den Abstiegsplätzen durchaus noch viel Spannung.



Sieg und Niederlage für die Erlbachtaler Schützen

Niedererlbach. In zwei extrem spannenden Wettkämpfen holten die Erlbachtaler Schützen Niedererlbach am Wochenende nach dem verlorenen Morgenmatch gegen SG Lampoding im Nachmittagsduell gegen Edelweiß Machendorf einen Sieg.

Das Duell gegen die SG Lampoding wurde wie auch schon in der Hinrunde erst mit den letzten Schüssen entschieden, dieses Mal mit 3:2 Punkten für die Oberbayern. Thomas Aumann (391:393 R gegen Lisa-Marie Haunerdinger), Walter Zehetner (383:385 R gegen Tobias Obermeier) und Nicole Körndl (387:390 R gegen Hannes Baumann) verloren ihre Duelle, Lisa Santl (385:382 R gegen Michael Kraller) und Fabian Weber (390:380 R gegen Matthias Haunerdinger) fuhren ihre Punkte ein. Zwar hatte man mit 1936:1930 Ringen das bessere Mannschaftsergebnis erzielt, die notwendigen drei Einzelpunkte lagen aber auf Seiten der Lampodinger.
Am Nachmittag wollte man nun einen Sieg einfahren. Aber auch dieses Match war zunächst alles andere als das deutliche Endergebnis von 4:1 zeigt. Lediglich Walter Zehetner musste sich mit 388 Ringen Alexandra Landes mit 392 Ringen geschlagen geben. Thomas Aumann gewann mit 391 : 387 Ringen gegen Stéphane Hatterer, Nicole Körndl schoss mit vielen 10ern aus und konnte so mit einem Zähler Vorsprung und 386 Ringen gegen Jenny Landes punkten, Lisa Santl holte ihren Punkt mit 382 : 378 Ringen gegen Andreas Esterbauer und Fabian Weber kam nach einem schwachen Start noch auf 377 Ringe, die gegen Alois Birndorfer (374 Ringe) reichten.

In der Tabelle stehen die Erlbachtaler Niedererlbach nun mit 14:6 Mannschafts- und 30:20 Einzelpunkten an 3 hinter den Bergschützen Voglarn (16:4 Mannschafts- und 32:18 Einzelpunkte) und den Sportschützen Niederlauterbach (14:6 MP, 33:17 EP). Es folgen die SG Lampoding (12:8 MP), SV Lengdorf (10:10 MP) und Post SV Plattling (8:12 MP), am Tabellenende finden sich momentan Edelweiß Machendorf (6:14 MP) und SG Holzolling (0:20 MP).